Soeben erschienen: Das DHS Jahrbuch Sucht 2017

blaues_kreuz_muenchen_ev_jahrbuch_sucht_2017_dhs Letzte Woche wurde in einer Pressekonferenz der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen in Berlin das neue Jahrbuch Sucht mit aktuellen Zahlen und Fakten vorgestellt. Im Jahr 2015 wurde in Deutschland mit 9,6 Liter reinem Alkohol ebenso viel getrunken wie im Jahr zuvor, womit der Pro-Kopf-Konsum unverändert auf sehr hohem Niveau bleibt. Immer noch sind 3,38 Mio. Erwachsene in Deutschland von einer alkoholbezogenen Störung in den letzten zwölf Monaten betroffen. Das heißt, dass 1,61 Mio. missbräuchlich trinken und 1,77 Mio. abhängig sind. 74.000 Todesfälle werden jährlich durch Alkoholkonsum oder den kombinierten Konsum von Tabak und Alkohol verursacht.

Aufgrund der dargelegten Fakten der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen startet eine Facts-Kampagne des Blauen Kreuzes auf Facebook, Twitter und Instagram, um ein Bewusstsein dafür zu wecken und das Thema Sucht und Konsum in der Öffentlichkeit zu thematisieren.

Das DHS Jahrbuch Sucht 2017

fasst die neuesten Statistiken zum Konsum von Alkohol, Tabak, Arzneimitteln sowie zu Glücksspiel und Suchtmitteln im Straßenverkehr zusammen
    •    gibt die wichtigsten aktuellen Ergebnisse der Deutschen Suchthilfestatistik (DSHS) konzentriert wieder
    •    informiert über die Versorgung abhängigkeitskranker Menschen in Deutschland, Statistiken der Suchtbehandlungen und Suchtrehabilitationen
    •    präsentiert das aktuelle Thema »Medikamentenmissbrauch in Fitnessstudios und beim Kraftsport«
    •    setzt die Serie »Was Sie außerirdischen Besuchern besser nicht zu erklären versuchen« mit dem Thema »Symbole, Zeichen und Signale« fort
    •    liefert ein umfangreiches Adressverzeichnis deutscher und europäischer Einrichtungen im Suchtbereich

Bezug:
Pabst Science Publishers
Eichengrund 28
49525 Lengerich
Tel.: +49 5484 308
pabst@pabst-publishers.com
www.pabst-publishers.com
Erscheinungsweise: jährlich
Preis: 20,00 Euro